Posted on Schreib einen Kommentar

Britain, We … LOVE YOU

Am 11. Februar 2019, zwei Tage bevor im Parlament des Vereinigten Königreichs eine der zahlreichen Debatten und Abstimmungen stattfand, wann und wie das Land die Europäische Union verlassen solle, und ob das Unterhaus dem monatelang zwischen der EU (den verbleibenden 27 Mitgliedstaaten) und UK ausgehandelten Abkommen zustimmen könne, machten wir etwas eigentlich Schlichtes: Wir schickten eine Liebes-Botschaft nach Großbritannien. Die Reaktionen hätten allerdings nicht unterschiedlicher ausfallen können.

Von Sturzbächen von Hassbotschaften über Kritik, wir sollen die Entscheidung des Volkes respektieren, bis zu zahlreichen unterstützenden und wertschätzenden Botschaften. Diese Reaktionen zeigten uns, dass die Debatte und die Abläufe rund um den Brexit verständlicherweise enorm mit Emotion aufgeladen sind, aber auch, dass es hier sehr viele Desinformation und Missverständnisse darüber gibt, “was die Europäische Union ist” und wie sie funktioniert.

Unsere Botschaft und die Reaktionen darauf stärkten unseren Willen, die Initiative #loveyouEU zu starten. Nicht um zu behaupten, die Europäische Union wäre perfekt (ist sie nicht), sondern um aufzuzeigen, dass sie ein vielversprechendes Projekt ist, das Menschen zusammenbringt, die auf der Basis gegenseitigen Respekts beständig daran arbeiten, die Vision eines vereinten Europas wirklich werden zu lassen. Die Europäische Union ist so gut oder so schlecht, wie wir – die Bürgerinnen und Bürger – sie werden lassen. Wir rufen alle dazu auf, sich an der Diskussion über die Europäische Union und ihre Zukunft zu beteiligen. Lesen Sie unser Manifest, um mehr über unsere Werthaltungen zu erfahren.

Denn schließlich: Hey, Britannien, we #loveyouEU und wollen, dass ihr bleibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.